News

  • Oktober 2014

    Sento – die LED Revolution

    Die neue Sento von Occhio: außen einzigartiges Design, innen revolutionäre LED-Technologie, kombiniert mit innovativen Bedienfunktionen, höchster Lichtqualität und herausragender Lichtabbildung in einem multifunktionalen System, das gleichermaßen für den Wohn- und Objektbereich geschaffen ist. Die Vielfalt der Sento bietet einzigartige Flexibilität in der individuellen Lichtgestaltung. Somit wird der Umgang mit Licht zur puren Freude.

     

    Das neue multifunktionale »light tool« Sento von Occhio zeichnet sich durch eine faszinierend präzise Qualität der Lichtabbildung aus, die durch das Zusammenspiel innovativer »next generation« LED mit den für Occhio typischen Linsen-Optiken entsteht. Einseitig oder beidseitig abstrahlende Leuchtenköpfe, wechselbare optische Einsätze für individuelle Lichtwirkungen und die Auswahl verschiedener LED-Lichtfarben ermöglichen die genaue Abstimmung des gewünschten Lichts auf die jeweilige Situation. Und das bei bester Farbwiedergabe (CRI 95) und höchster Effizienz.

     

    Die Modularität des Systems bietet zudem eine einzigartige Vielfalt: Neben einer umfangreichen Auswahl an Wand-, Decken- und Pendelleuchten stehen Tisch-, Steh- und Leseleuchten zur Verfügung. Das Ergebnis: maximale Gestaltungsfreiheit für den Anwender.

     

    Mit innovativen, faszinierenden Funktionen setzt Sento LED neue Standards. Momente der Faszination entstehen: »touchless control« sorgt für ein ganz neues Bedienerlebnis bei Leuchten im Handbereich. Bei den Versionen mit beidseitigem Lichtaustritt kann dabei die volle Lichtleistung dank »fading«-Funktion stufenlos zwischen Uplight und Downlight verteilt werden.

     

    Sento ist der Klassiker des modularen Kopf-Körper-Systems von Occhio und eines der erfolgreichsten Lichtprodukte der letzten Jahre. Bei der Entwicklung der neuen Sento LED wurde jedes Bauteil bis ins Detail optimiert. Dabei stand immer die Funktionalität im Vordergrund. Sento bietet dem Kunden nun die Wahl – LED oder Halogen – und verbindet dabei Lichtqualität mit Lebensqualität und die Freude am Umgang mit Licht in einem einzigartigen, integrierten System.

     

    Sento LED ist ab sofort bei uns erhältlich –  erleben Sie diese und weitere Marken-Leuchten in unserer Ausstellung in Frankfurt und Wiesbaden.


  • August 2014

    io 3d – jetzt auch in der Trendfarbe Gold

    Occhio greift den neuen Trend im Interieur Design auf und ergänzt die Farbpalette der Leuchtenserie io durch den eleganten, warmen Farbton Gold.

     

    Kupfer und Gold feiern ein glänzendes Comeback im Interieur Design. Fern der Opulenz vergangener Goldepochen vermitteln die metallenen Oberflächen heute eine warme Atmosphäre und setzen emotionale Akzente in der modernen Inneneinrichtung.

     

    Occhio setzt diesen Trend auf eine wunderbar dezente Weise um: Ein heller, matter Goldton verleiht dem Leuchtenkopf eine warme Note. Die goldfarbene Kugel wird durch Leuchtenarm und -fuß sowie »grip pads« in schlichtem, mattem Weiß oder Schwarz ergänzt. Hergestellt wird die neue Oberfläche in einem aufwändigen Eloxierverfahren, das für eine samtige Haptik sorgt.

     

    Die Leuchtenserie io kann somit noch individueller auf die Wünsche der Kunden und das Interieur abgestimmt werden. Dabei überzeugt sie durch ihre einzigartige 3d-Beweglichkeit. Neueste LED-Technologie sorgt für maximale Effizienz bei höchster Lichtqualität (CRI 95). io edition »gold« kommt mit neuer Infrarot-Sensorik für eine intuitive und berührungslose Bedienung Mitte des Jahres auf den Markt.

     

    Besuchen Sie unsere Ausstellung in Frankfurt und Wiesbaden erleben diese und weitere Marken-Leuchten bei einer Präsentation mit einem unserer Fachberater.


  • Dezember 2013

    Winterlichter im Palmengarten Frankfurt & Gewinnspiel

    Der winterliche Palmengarten wird zum zweiten Mal in einen zauberhaften, leuchtenden Ort verwandelt. Ein Lichtblick in der dunklen Jahreszeit. Hunderte von Lichtern lassen hier die Bäume und Sträucher in den Abendstunden strahlen. Kunstvolle Lichtobjekte, Klang- und Videoinstallationen säumen den Weg. Der Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld verwandelt mit Neuem und Bewährtem den Palmengarten in eine bunt strahlende Fantasiewelt.

    Gewinnspiel:
    Machen Sie mit bei dem Leuchtbuchstaben-Gewinnspiel! Genießen Sie die zauberhafte Atmosphäre im Palmengarten, die der Künstler Wolfgang Flammersfeld durch wunderschöne Lichtinstallationen kreiert hat. Unterwegs werden Sie den Roten Faden der Frankfurter Neuen Presse entdecken: Er markiert den Anfang unseres Leuchtbuchstaben-Spiels. Der 1. Preis ist ein Lichtgutschein im Wert von 1.000 € vom LichtCenter Frankfurt!


    Öffnungszeiten Ausstellung:
    Samstag, 14. Dezember 2013 bis Sonntag, 26. Januar 2014

    täglich 17 bis 20 Uhr
    Heiligabend* 9 bis 15 Uhr
    (Eingangskasse Siesmayerstraße)
    Silvester* 9 bis 16 Uhr

    *Die Aktion Winterlichter findet an Heiligabend und Silvester nicht statt
    (Eingangskasse Siesmayerstraße und Palmengartenstraße)

     

    Weitere Infos / Frankfurter Neue Presse

  • November 2013

    Das Lichtcenter bildet auch 2014 wieder aus

    Seit Jahren bilden wir Azubis in den Berufsbildern Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel und seit 2013 auch Bürokaufmann/Bürokauffrau aus. Mit Erfolg! Unsere Prüfungsbewerber erzielen regelmäßig hervorragende Prüfungsergebnisse. Das ist kein Zufall, sondern das Resultat einer konsequenten Integration der Auszubildenden in alle Arbeitsabläufe, wie unser Ausbilder Harald Nickel betont.

     

    Fachlich qualifizierte Mitarbeiter sind in der Lichtberatung dünn gesät. Ein wichtiger Grund also, dass wir ganz stark auf unseren eigenen Nachwuchs setzen. So haben wir bislang unsere Auszubildenden ausnahmslos in eine Festanstellung übernommen.

     

    Deshalb legen wir größten Wert auf eine erstklassige und praxisorientierte Ausbildung, die alle Fachbereiche unseres Hauses einschließt. Unsere Auszubildenden werden voll ins Team eingebunden und lernen früh, selbstständig und verantwortlich zu arbeiten. Da wir generell flache Hierarchien im Unternehmen haben, ergibt sich daraus eine Menge Freiraum für Kreativität, Eigeninitiative und die persönliche Entwicklung.

  • Seite