NEMO

Als Neuling auf dem Gebiet qualitätvoller Leuchtenherstellung gilt das noch junge Design-Unternehmen Nemo nicht mehr. Seit seiner Gründung im Jahre 1993 durch Franco Cassina und Carlo Forcolini konnte das italienische Unternehmen seinen Wirkungskreis sukzessive ausbauen und ist heute – nach seiner Eingliederung in die Firma Poltrona Frau, einen der renommiertesten Möbelhersteller Italiens – eine feste Größe im Bereich des Leuchten-Designs. Zeitlose Klassiker wie die Pendelleuchten URSA (1993), die Tischleuchten IOTA (1994) und die Stehleuchtenserie ARA (2003) – Glanzpunkte innerhalb der Produktpalette Nemos – verdanken sich der Konzeption international bekannter Designer wie Vico Magistretti, Ikaru Mori oder Ilaria Marelli. Sie zeichnen sich ebenso wie die weiteren Produktkollektionen durch eine moderne Formensprache und technologische Perfektion aus. Die Erforschung energieeffizienter Beleuchtungstechnologien äußert sich in der Verwendung energiesparender Leuchtstofflampen und einer zunehmenden Zahl an LED-Leuchten im Produktsortiment Nemos.